Amateurfunkrelais Hochries Teil3

Hier ist eine Gesamtansicht des Technikschranks 2 für ATV und die
Blockschaltbilder der Viedeosignal und Audiosignalverteilung:

Blockschaltbild Viedeosignal-Verteilung:

Blockschaltbild Audiosignal-Verteilung:

Alle Zeichnungen und das Design der Frontplatten stammen von Richard,
DF8CP, der sie mit allergrößter Sorgfalt gezeichnet und angefertigt hat.

Sehr gut sind hier in der Zeichnung die einzelnen Euro-Karten-
Einschübe des modular aufgebauten ATV-Systems zu sehen.

Modulare Aufbauten in 19″ Technik bieten die Möglichkeit, einzelne
Komponenten der Anlage auszutauschen, oder auch neu zu konstruieren
ohne grössere Teile des Systems länger ausser Betrieb zu nehmen.
Ein Einschub ist halt leichter und schneller getauscht, nimmt auch auf
dem Basteltisch zu Hause weniger Platz ein.

73
Klaus, DL8MEW

Amateurfunkrelais Hochries Teil2

Hallo liebe Funkfreunde!
Ich möchte Euch hier das ATV-Relais (Amateurfunkfernsehen) der
Rosenheimer Funkamateure vorstellen.

Im Teil1 ist der Technikschrank als ganzes im Raum zu sehen,
hier sind jetzt einige Details:


Das Bild zeigt einen Mess-Monitor mit dem die Bildsignale gemessen und
bewertet werden, weiter ein Schaltnetzteil zur Stromversorgung des
ganzen Technikschranks.
Im unteren Teil des Bildes ist die DTMF-Fernbedienung des kompletten
Hochries-Relais zu sehen. Über einen I2C-Bus werden alle angeschlossene
Geräten angesprochen bzw. gesteuert.


In diesem Bild ist der Rückrufempfänger (wird auch bei Reparatureinsätzen
als Servicefunkgerät eingesetzt), zu sehen. Die Verschiedenen
NF-Pegel der Anlage werden über einzelne Aufbereitungsschaltungen
auf die notwendige Signalstärke gebracht.
Die Bildaufbereitung mit dem Steuersender der ATV-Anlage, ist
als Modulsystem im 19″ Rahmen zu sehen.

Darunter folgt ein Einschub mit einer Bild-Verstärker-Verteiler Matrix
und Der Panorama-Kamerasteuerung. Anschliesend folgen zwei Racks mit
diversen Stand-By und zeitgesteuerten Abschaltungen.

Amateurfunkrelais Hochries Teil1

Liebe Funkfreunde,
dieser und weitere, folgende Artikeln sollen einen Überblick über die
verwendete Technik der Funkamateure am Relaisstandort Hochries geben.

Folgendes Foto zeigt den Technikraum der Funkamateure im Gebäude der
Hochries-Seilbahn, Bergstation.

Es sind Schränke mit grösstenteils selbst gebauten Geräten zu sehen.
Für Wartungszwecke und die Aufnahme des Foto wurden alle Geräte
eingeschaltet, im Normalbetrieb ist vieles abgeschaltet.
Mit diversen Fernsteuerungsmöglichkeiten kann, je nach Bedarf und
Wunsch, gezielt Technik ein- und ausgeschaltet werden.
Um Strom zu sparen sind auch viele der Geräte mit automatischen
Abschaltungen (im Sprachgebrauch: Nachtabschaltung) ausgestattet.

Da im Hobby Amateurfunk auch viele Techniker zu finden sind, wird immer
an Verbesserungen und Modernisierung der Technik und neuen Technologien gearbeitet.

Technikschrank-1 (links)
Packet-Radio
APRS
HAMNET

Technikschrank-2 (mitte)
ATV

Technikschrank-3 (rechts)
FM-Relais

Wer genauere Angaben über die verschiedenen, von uns verwendeten
Betriebsarten haben will kann in der Amateurfunk-Wiki nachlesen.
weitere Artikel folgen!

73
Klaus, DL8MEW

Neue Vereinsmitglieder

Herzlich Willkommen!

Ich begrüsse hier im Namen aller Vereinsangehöriger, unsere
neu in den Ortsverband gekommenen DARC-Mitglieder

Ferdinand, PA2FER
und
UWE, SWL
.

Seid beide herzlich willkommen im Ortsverband Rosenheim.
Alle aktiven Vereinsmitglieder freuen sich auf ein
persönliches Treffen, spätestens am OV-Abend!

73
Klaus, DL8MEW
(Ortsverbandsvorsitzender)

Skandal weitert sich aus! Wiederholte Untätigkeit von Funkamateuren!

Wie bereits am 28. Januar berichtet, trafen
sich einige Funkamateure nicht auf Funk, sondern persönlich
beim WEKO zum Frühstücken.

Wie letzten Samstag beobachtet wurde, scheint das keine einmalige
Verfehlung der OM´s zu sein. Alles deutet auf Wiederholungstäter.
Es trafen sich wieder die OM´s Thomas (DL3MDK), Alfons (DL4MFH)
und Klaus (DL8MEW) zum Frühstück.

Wie wir alle diese unerhöhrte Kommunikation ausserhalb der Amateurfunk-
frequenzen werten sollen, wissen wir noch nicht.

Hat da eine Dating-Agentur mitgeholfen?

Wer verursacht so was?

Was soll das?

(es macht jedenfalls Spass sich mal ungezwungen zum “Brunch” zu treffen!)

73
Klaus, DL8MEW

Vertragsverhandlungen mit Hochries – Bergbahn GmbH

Hallo liebe Leser!

Der Vorstand des Ortsverbandes Rosenheim ist seit einiger Zeit mit
Verhandlungen zwischen der Hochries – Bergbahn GmbH und
dem Amateurfunk als Nutzer des Standortes Bergstation beschäftigt.

Wie die meisten Angehörigen des OV Rosenheim wissen, bestand
bisher nur eine mündliche Vereinbarung zwischen dem Vorbesitzer der
Seilbahn und dem Relaisverantwortlichen Holger, DG3CR.
Nach dem Eigentümerwechsel 2009 besteht bis dato keine konkrete
Vereinbarung bzw. kein Vertrag.

Seit dieser Woche sind einige Punkte, die für einen Vertragsabschluss
notwendig sind geklärt.
Für den Stromverbrauch für die Jahre 2009 bis 2011 wurde eine pauschale
Nachzahlung vereinbart.
Die Vorstellungen der Hochries – Bergbahn GmbH bezüglich Miete und
der Nebenkosten (Strom) sind am 06.02.12 dargestellt worden, die
Antennenstandortfrage steht noch zur Klärung an.

Ich will hier über die Höhe der Kosten, die vom Relaisstellenbetreiber
(Amateurfunk) zu tragen sind, nicht sprechen und bitte auch
nicht darüber zu spekulieren.
Die genauen Zahlen sind erst bei einem Vertragsabschluss bindend.

Bis es zu einem Vertragsabschluss kommt, bitte ich Alle, jegliche Art
von Spekulationen und eigenmächtige Verhandlungen zu unterlassen.
Verhandlungspartner ist allein der OVV von C14 oder ein von Ihm
beauftragter Funkamateur, niemand anders.

Um den Standort auf der Hochries für den Amateurfunk dauerhaft zu
erhalten, ist eine langfristige Finanzierung der Kosten notwendig.
Über die Gründung eines Fördervereines zur Sicherung der Kosten von
automatisch arbeitenen Amateurfunk- und Notfunkeinrichtungen im
Chiemgau wird bereits nachgedacht. Nähere Informationen gibt es an
den nächsten OV-Abenden bzw. hier auf der Webseite.

Klaus Puppe, DL8MEW
OVV C14

Kommentare

Hallo liebe Leser!

Auf dieser Webseite soll aus erster Hand überwiegend aus dem Ortsverband
informiert werden.
Die Artikel sollten überwiegend den Bezug zum Amateurfunk und
zur Technik im OV haben.

Wir werden Kommentierungen aus anonymen Quellen nicht freigeben.

Ein Diskussionsforum wollten wir allerdings mit diese Webseite nicht
eröffnen, dazu gibts die Foren, OV-Abende und diverse Stammtische!

73
Klaus, DL8MEW

ISS-Funkkontakt Mitschnitt

Astronaut Mike Finke KE5AIT mit Kontakt zu DL0ESA
anlässlich der “Night of the Stars” am 18.09.2004

Originalaufnahme der ISS / 18.09.04 als mp3:
ISS-Mitschnitt

Aufgenommen von DB3MZ und DL8MEW an der Klubstation DC0KTR
bei Kayser-Threde in München.
Die Antennen mussten noch von Hand nachgeführt werden, die
Steuersoftware für die Antennensteuerung war noch nicht installiert.
Als Mikrofon diente ein einfaches, low-cost Ansteck-Mikro,
auf den Gerätelautsprecher des TRX.
Aufnahmegerät war der Laptop von OM Michael.

Amateurfunk Crew ISS-9:
Michael Finke, KE5AIT
Gennady Padalka, RN3DT
Andre Kuipers, PI9ISS

Bild der damaligen QSL-Karte von RS0ISS:

Besatzungen bis Crew ISS-10:
(Rückseite der QSL-Karte)


73
Klaus, DL8MEW

Skandal Funkamateure tun wieder mal nichts!

Hallo Funkgemeinde!
Zufällig trafen sich am Samstag den 28.01.2012 mehrere Rosenheimer Funkamateure (Thomas (DL3MDK), Holger (DG3CR), Alfons (DL4MFH) und der OVV Klaus (DL8MEW))
zum Frühstücksbrunch beim WEKO in Raubling.
Durch dieses unerhörte Verhalten zeigt sich wieder einmal, dass die
Öhmer nicht nur am Funkgerät sitzen und den Äther mit Hochfrequenz
versorgen, sondern auch den Small-Talk mit Freunden oder Gleichgesinnten
pflegen.
Alfons (DL4MFH) meinte, man könne auch mal beim Brückenwirt in
Kolbermoor Freitags, am Vormittag die Weisswürste geniessen.

Ja liebe Leser ihr könnt gerne am nächsten OV-Abend Eure Meinung dazu
sagen, Ich bin jedenfalls auch für ausserplanmässige Treffen immer
zu haben.

soweit sogut

73
DL8MEW

Neue OV-Webseite

Hallo liebe Funkfreunde!

sollte es Euch noch nicht aufgefallen sein:

Dank unseres Webmasters Patrick, DL3MLP , gibt es unsere
OV-Webseite, neu
aufgesetzt auf der Basis von WordPress.

WordPress bietet uns jetzt die Möglichkeit, ohne viel lernen zu müssen,
Artikel für die OV-Webseite zu erstellen und zu veröffentlichen.

Kommentierungen zu den einzelnen Artikel sind ebenfalls möglich.

Durch das automatische Archiv von WordPress gehen uns die Artikel
auch nicht verloren, können also nachgelesen werden.

Ich hoffe das jetzt einige von Euch jetzt den Anreiz haben werden, den
einen oder anderen Beitrag für die Gemeinschaft zu erstellen.

73
Klaus, DL8MEW