ATV 2.1 immer im Bilde !

Liebe Leser hier kommt die versprochene Berichtsfortsetzung zu dem von DF8CP Richard, DL1DGE Georg und DG5MAR Josef aufgebauten 5 GHz Sender für unser ATV-Relais auf der Hochries. Bild 1 und 2 zeigen den Plan der Verstärkerschaltung die für den Betrieb des Sendemoduls notwendig ist.

Die folgenden Bilder zeigen den Aufbau der Platine und der Frontplatte für 19″ Gehäuse.

Das Sendemodul auf der Trägerplatine zum Einbau in ein Gehäuse:

wird fortgesetzt

Klaus, DL8MEW

ATV 2.0 immer im Bilde !

Liebe Leser,

seit Jahren betreibt der Ortsverband Rosenheim eine ATV-Relais (Amateurfunkfensehen) auf der Hochries.

Jetzt hat sich die altbewährte ATV-Gruppe um Richard DF8CP, Georg, DL1DGE und Josef DG5MAR mal wieder was einfallen lassen.

Es gibt einen neuen kostengünstigen ATV-Sender (unter 100 Euro im Selbstbau) für Zuhause für die Relaiseingabe bei 5 GHz.

Detailinformationen gibts in Kürze

Dankeschön lieber Josef fürs mitbringen am letzten OV-Abend.

Vielleicht will der eine oder andere OM in ATV einsteigen. Die neue OV-Bastelbude hätte Kapazitäten frei …

QSP de Klaus DL8MEW

Oscar 100 Remote

Liebe Funkfreunde,

der erste Transverter (DB6NT) ist von Xaver, DB2XF aufgebaut worden und läuft bereits im Testbetrieb. Für die OV-Station ist bereits ein 100cm Spiegel mit DUO-Antenne von der Amsat montiert. Ein FT847 als Funkgerät steht bereit. Ein Referenzoszillator mit GPS-Signal geführt, läuft im Dauerbetrieb. Die Station nimmt langsam Formen an.

Es fehlt noch die Anbindung der Oszillatoren der Funkgeräte an die Referenz 10 MHz und das Hamnet für den Remote-Betrieb.

Wir arbeiten dran …

73

Klaus, DL8MEW

Technik für Oscar 100 alias Es’hail 2

Via WebSDR konnten schon viele Signale von Brasilien bis Indien gehört werden. Was liegt da näher als selbst eine Empfangsstation einzurichten?

Nachdem alle Baumärkte im Umkreis von 15km abgeklappert waren, um eine günstige 80cm Schüssel zu finden, wurde diese an einer freien Stelle am Sat-Funk-Masten montiert. 3 Stunden abends waren da sehr ernüchternd und mittels Sat-Receiver war ein Auffinden des 26° Satelliten nicht machbar.

Am nächsten Tag sollte es mit warmer Sonne etwas besser laufen. Der 19,2° Astra war schnell gefunden. Der Astra 28,2° nach einiger Zeit auch. Mittels Lineal wurde der Abstand am Mast ausgemessen und 2° ermittelt und die Schüssel entsprechend zurück gedreht. Der Satfinder zeigte nur einen sehr minimalen Ausschlag an und es wurde auf besten Wert, ca. 45% Signalstärke eingestellt, in der Hoffnung die richtige Position gefunden zu haben.

Wieder wurde ein Sendersuchlauf, allerdings mit wenig Hoffnung auf Erfolg, gestartet. Es wurden nach ca. 20 Minuten tatsächlich 96 Sender gefunden. Eine Recherche laut Lyngsat (https://www.lyngsat.com) ergab, dass DW-TW Arabic auf Badr 4/5/6/7 auf 26°E lag. Voller Erfolg.

Jetzt war natürlich interessant ob mit einem nicht modifiziertem LNB auch die Signale auf dem NB Transponder zu empfangen waren. Laut Internetrecherche sollten die Signale irgendwo bei ca. 739 MHz liegen.

Hier ein kleiner Ausschnitt vom Erstversuch:

Nachdem der Empfang funktionierte, war es an der Zeit eine Sendeantenne zu basteln.

Ich entschied mich für eine 5 turn left circular Helix welche mittels 3D Drucker wetterfest gemacht werden sollte:

Jetzt heißt es leider mind. 2 Wochen warten bis der Transverter aus Sofia eintrifft. Ich werde berichten ob der Uplink mit max. 2 Watt und ca. 1,5m Ecoflex 10 wie gewünscht funktioniert.

73 de Patrick

QRV aus USA über DB0TR?

Liebe Funkfreunde,

rechtzeitig zum USA-Aufenthalt unseres OV-Mitglieds Wolfgang, DO1JWA
haben es die Releais-Philosophen Darko, DL1PD und Unterstützer Klaus,
DL8MEW geschafft das eine "Heimatverbindung" über ein Amateurfunk-Relais 
aus dem jeweiligen Urlaubsort möglich ist. (25.05.2017)

Im Urlaubsort von Wolfgang, San Diego, sind derzeit 4 Amateurfunkrepeater, 
davon 3 digitale für Verbindungen weltweit über Wires-X verwendbar.

DB0TR verfügt ab sofort über eine Verbindung mit Wires-X zu
den restlichen Wires-X Fähigen Amateurfunk-Relais weltweit.

Für den Betrieb sollte man die Node-Nummer des gewünschten Relais
kennen und per DTMF kann man die Verbindung zum gewünschten Repeater 
dann aktivieren. Nach 15 Minuten wird die Verbindung automatisch getrennt.

Nähere Informationen gibt es bei den nächsten OV-Abenden.
Wer will kann gerne den Herrn "Goggle" befragen und sich in die
Thematik Wires-X einlesen.

Für den Betreib über unser Relais DB0TR ergeben sich eigentlich eine 
Einschränkungen, nur sei angemerkt das es jederzeit sein kann das andere
Relais aufgeschalten sind und viel mehr OM´s dann mithören. Eine
klein bisschen mehr Disziplin am Funk und auch Nennung der Rufzeichen
ist da selbstverständlich.

So und ... ach ja, DMR+ läuft auch im Probebetrieb auf der Hochries.

well done gent´s
see u

73
Klaus, DL8MEW 

P.S.: Die Verbindung am 25.05.2017 16:52 Uhr UTC mit San Diego 
(über den Yaesu Digital-Repeater von N6DCR auf den Blue Mountains) 
zu unserem OV-Mitglied Wolfgang, W6/DO1JWA - hat wie erwartet, geklappt!

Mal sehen wie das Weihnachten in New York und Las Vegas dann funtioniert!

Winterzeit-Bastelzeit

Hallo Liebe Leser,

die Winterzeit nutzen unsere fleißigen Techniker um
das eine oder andere digitale "Spielchen" auszuprobieren und 
vielleicht auch um mal etwas neues an unserem Relaisstandort
Hochries anzubieten.
Gearbeitet wird gerade an einem digitalen "Multirelais".
siehe:

Die "Gehirne" sind Raspberry, Arduino und ein
MMDVM-Board.Es ist also "Programmierspass" angesagt.

Es würde viel "geschmeidiger" laufen, wenn nebenbei auch
die Spedenkasse klingeln würde. Bisher ist ja einiges investiert
worden und es steht ja dann auch "allen" Funkamateuren im Bereich
des Releais Hochries zur Verfügung.
(Oder sollten wir etwa doch über einen "digitalen Münzeinwurf" 
am Relais nachdenken?)

awdh
73 de
Klaus, DL8MEW

scho komisch – fremde Stimmen auf DB0TR!

Hallo liebe Funkfreunde,

mittlerweile hat es der fleissige DB0TR Zuhörer auch mitbekommen,
es sind fremde Stimmen auf dem Repeater zu hören.
Was ist passiert? Ach ja, Darko (DL1PD) und Klaus (DL8MEW)
haben zeitweise die Möglichkeit genutzt und das Relais
über WIRES X mit den weltweit verstreuten YAESU-Repeatern
verbunden. Dies ist ein Testbetrieb, der für einen künftigen
zusätzlichen digitalen Umsetzer (DB0HOB) vorgenommen wird.
Am Umsetzer DB0TR soll grundsätzlich nichts verändert werden,
durch die Winterpause der Seilbahn ist derzeit aber kein Umbau 
am Standort des Repeaters möglich.

Die NODE-ID für DB0TR ist 17451 und die ROOM-ID ist
27451.

Eingabe wie folgt:
# (eine sekunde drücken)
nodenummer oder room-ID
#

zum beenden:
#99999 

Informationen zum System WIRES X gibts hier:
https://www.yaesu.com/jp/en/wires-x/user/index.php

Aktive Nodes gibts unter:
https://www.yaesu.com/jp/en/wires-x/id/active_node.php
Aktive Rooms unter:
https://www.yaesu.com/jp/en/wires-x/id/active_room.php



73 es 55
de
Klaus, DL8MEW


Arduino SWR-Analyzer

Zirka vor drei Jahren habe ich das Hobby eigentlich fast an den Nagel gehängt. Seit dem habe ich mich vielen anderen Dingen wie dem Modellbau gewidmet. Zwar hatte ich mir vor zwei Jahren doch wieder einen TS-480HX für das Auto gekauft, ihn aber wirklich nur sehr selten verwendet. In den letzten 12 Monaten sind meine Aktivitäten mittels Weiterbildung zum Erliegen gekommen. Irgendetwas lässt einen dann aber doch nicht los dieses Hobby wieder aufleben zu lassen. Ideen hätte ich genug, diese sind aber zu Hause nicht mehr möglich zu verwirklichen. Daher suchte ich nach einem nützlichen „Tool“ welches mir die Einstellung der Portabelantennen die ich in Zukunft testen möchte, einfacher  macht. Ein fertiger Antennenanalyzer war mir zu teuer, wenn ich auch schon diverse bessen habe. Am Besten gefiel mir ein Rigexpert AA-30. So etwas in stark abgespeckter Form sollte es werden.

Ganz wichtig war aber der Selbstbau, bzw. Nachbau mittels Arduino. Dieser lag schon seit ca. zwei Jahren auf meinem Schreibtisch und wollte verbaut werden.

Nach etwas Recherche, bei der auch einige Monate ins Land gingen, habe mich dann doch an den Bau gemacht.

Da bei Google doch sehr viele Bauberichte zu diesem Projekt existieren, welche auch sehr viel technisches Knowhow transferieren, beschränke ich mich auf eine Bilderserie als Baubericht 🙂 Bei Fragen gerne melden.

73 de
Patrick, DL3MLP

Plaine
Platinenrückseite

Arduino
Bestückung mit Arduino und PLL

Gehaeuse_offen
Einbau in eine Abzweigbox

LCD
Erster Test mit LCD Display

Fertig
Fast fertig 🙂 Zwei Bauelemente fehlen noch

Fertig1
Fertig

Graph1
Abschließender Funktionstest.

Nach einigen Tests mit ausgeliehen, gekauften Analyzern, kann ich sagen, dass die Genauigkeit sehr gut ist und für den Funkamateur ausreichen sollte.

Es gibt auch eine Möglichkeit, den Analyzer an den PC/Laptop anzuschließen. Eine Software hierzu gibt es.

Update: 15.03.2016

Aufgrund der vielen Nachfragen. Hier gibt es eine sehr detaillierte Bauanleitung: http://www.dg7eao.de/test/antennen-analysator/

DB0TR mit CTCSS 77 Hz

Liebe Funkfreunde,

da es immer mehr OM´s mit der Betriebsart C4FM gibt, ist an unserem
Relais DB0TR der Subton 77 Hz, Senderseitig aktiviert.
Bei der digitalen Übertragung mit C4FM wird kein Subton ausgesendet,
so können diejenigen Funkamateure mit rein analogen Geräte den
Subtone 77 Hz einstellen und hören dann nichts davon,
bleiben also „ungestört“.

Unser Repeater arbeitet nach wie vor im Multimode-Betrieb, sendet
also das aus was er empfängt! Ohne Rufton, nur Trägergesteuert.

73
Klaus, DL8MEW